Veröffentlichungen
Aktivitäten
Person
Hörspiele
Kontakt
       
 
 
 

zurück zur Auswahl

 

Frauenwende

"Frauenwende - Wendefrauen
Münster 1997

Als sich 1990 Frauen aus West und Ost in gemeinsamer gewerkschaftlicher Arbeit begegneten, waren Neugier und Erwartungen groß. Vor allem engagierte Westfrauen hatten wohl gehofft, mit den Ostschwestern neuen Schwung in die Bewegung bringen zu können. Doch sehr rasch machte sich Enttäuschung breit, und das gegenseitige Interesse verflog.
Aber: wußten die Westfrauen eigentlich, mit wem sie es zu tun hatten? Entsprachen ihre Erwartungen der gelebten Realität von Ostfrauen? - Auf diese Fragen will Renate Hürtgen eine Antwort geben. Sie geht dabei weit in die Sozialisationsgeschichte von Frauen dieser "ersten Generation" von Betriebs- und Personalrätinnen zurück. Wie konnten sie ihre Erfahrungen in die neue Situation der "Wende" einbringen? Im Ergebnis ihrer mehrjährigen Forschung zeichnet die Autorin ein spannungsreiches Bild vom Leben wie vom Denken und Handeln dieser Frauen. Ohne Nostalgie und Idealisierung fordert sie dazu auf, sich diesen Widersprüchen zu stellen und aus ihnen veränderte Handlungsoptionen zu gewinnen. Mit ihrem streitbaren Buch will sie in Frage stellen und eine neue Sichtweise (nicht nur) für die Frauenforschung eröffnen.
ISBN 3-89691-403-0

.

Verlag Westphälisches Dampfboot

05-2003 © WebRelation